Akute Harnverhaltung - NOTFALL

Unter Harnverhaltung versteht man das Unvermögen, seine volle Harnblase zu entleeren. Dies ist ein äusserst schmerzhaftes Ereignis. Die Ursache ist häufig eine Verengung unterhalb der Blase, meist durch eine vergrösserte Prostata oder durch eine narbige Verengung. Kurz nach einer Blasen- oder Prostataoperation kann auch geronnenes Blut den Ausgang verstopfen und so zu einer Harnverhaltung führen.

Diagnostik

Abtasten des Unterbauches und Ultraschall

Therapie

Blasenkatheterisierung: dies führt zu einer sofortigen Entlastung für den Patienten. Eine nachfolgende Blasenspiegelung drängt sich auf, um der Ursache der Harnverhaltung auf den Grund zu gehen.

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr

 

BLASEN & HARNRÖHRE SELBSTTEST
1 / 6
Haben Sie Schmerzen oder Brennen beim Urinieren?
Sind Sie ein Mann und haben Sie seit mehr als 2 Tagen Schmerzen beim Urinieren?
Haben Sie Blut im Urin?
Verlieren Sie ungewollt Urin?
Sind Sie jünger als 35 Jahre und müssen häufiger oder dringender Urinieren als früher?
Sind Sie älter als 35 Jahre und müssen häufiger oder dringender Urinieren als früher?