Paraphimose (nicht zurückstreifende Vorhautverengung) NOTFALL

Eine Paraphimose entsteht, wenn eine primär zu enge Vorhaut über die Eichel zurückgezogen wird. Dies schnürt die Eichel etwas ein, dadurch schwillt sie an.

Wenn die Vorhaut dann nicht mehr wieder über die Eichel zurückgezogen werden kann, entsteht eine Paraphimose. Es handelt sich um einen regelrechten Teufelskreis, bei dem das arterielle Blut unter hohem Druck in die Eichel hineingepumpt wird, während das venöse Niederdrucksystem durch den Schnürring abgeklemmt wird. Letztendlich kann eine Art "Strangulation" der Eichel entstehen, mit Absterben des vorderen Penisteils.

Diagnostik

Eine Paraphimose ist von Auge einfach zu erkennen.

Therapie

Der Schnürring muss eingeschnitten und erweitert werden. Dies kann auch in Lokalanästhesie geschehen.

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr