Penisverkrümmung (IPP Induratio Penis Plastica)

Eine Penisverkrümmung kann mehrere Ursachen haben. Am häufigsten ist sie eine Folge der sogenannten Induratio Penis Plastica (IPP). Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der das Bindegewebe wuchert und es so zu Vernarbungen und Einziehungen der Schwellkörper kommt.

In der Folge kommt es zu einer Penisverkrümmung. Seltener ist eine Penisverkrümmung als Folge von Pensiverletzungen beim Geschlechtsverkehr mit Einrissen der Schwellkörperhülle (sog. Penisfraktur) und anschliessendem Bluterguss oder Verletzungen der Schwellkörper bei Verkehrs- oder Sportunfällen. Solange eine Penisdeviation nur leicht ausgeprägt ist und sie den Geschlechtsverkehr mechanisch nicht stört, ist die Indikation zu einer Operation eher zurückhaltend zu stellen. Manchmal kommen psychologische Faktoren dazu, die den Patienten zu einer Operation führen.

Diagnostik

Fotodokumentation des erigierten Glieds in 3 Achsen.

Therapie

Begradigungsoperation

Spark Waves

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr