Wasserbruch (Hydrozele)

Eine Hydrozele ist eine Flüssigkeitsansammlung zwischen dem Hoden und den ihn umgebenden Hodenhüllen, so dass sich meist eine schmerzlose, prallelastische Schwellung ausbildet. Diese Schwellung ist absolut gutartig.

Je nach Grösse kann sie zu einem deutlichen Schweregefühl und Problemen bei körperlichen Aktivitäten und dem Tragen enger Kleidung führen. 

Hydrozelen im Kindesalter sind meist durch den unvollständigen Verschluss zwischen Bauchraum und Hodensack gekennzeichnet, im Erwachsenenalter oft Folge von Entzündungen, Operationen oder Verletzungen der Genitalregion. Das Abpunktieren mit einer Kanüle führt meist nicht zu dauerhaften Erfolgen und birgt die Gefahr der zusätzlichen Entzündung. Deshalb ist die Operation mit Entfernung der Hodenhüllen und zum Teil auch des Nebenhodens die Behandlung der Wahl.

Diagnostik

Therapien

Eine Therapie der Hydroz ele ist nur dann indiziert, wenn sie Beschwerden verursacht. Diese können mechanischer oder psychologischer Natur sein. Sofern die Familienplanung beim Patienten abgeschlossen ist, bietet sich die Nebenhodenentfernung an. Sofern die Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, sollte der Nebenhoden belassen werden, da das einer einseitigen Unterbindung gleich käme. In diesem Fall empfiehlt sich die Hodenhüllenreduktion.

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr

 

HODEN & PENIS SELBSTTEST
1 / 4
Haben Sie Hautveränderungen am Hoden oder Penis wie Pickel, Ausschläge oder Rötungen?
Haben Sie eine Verhärtung in den Hoden?
Haben Sie Schmerzen im Hodenbereich?
Haben Sie immer wieder Schmerzen in Hodenbereich?