Nierenkrebsentfernung (Nephrektomie)

Da Nierentumore weder auf eine Bestrahlung noch auf eine Chemotherapie besonders sensibel reagieren, ist eine operative Entfernung nötig.

Dabei kommt es v.a. auf die Grösse und Lokalisation des Nierentumors an. Kleinere Tumore können operativ entfernt werden. Oder es wird eine Nierenteilentfernung durchgeführt. Dabei werden Gewebeproben vom Tumorgrund respektive vom Abtragungsrand der verbleibenden Niere entnommen und dem Pathologen zur Schnellschnittuntersuchung abgegeben. Der Pathologe beurteilt das Gewebe am Ort innerhalb von 60 Minuten während der Operation.

Bei grösseren Tumoren oder ungünstiger Lokalisation muss die gesamte Niere entfernt werden (Tumornephrektomie). Normalerweise ist dadurch die Lebensqualität nicht eingeschränkt, da die Nierenfunktion durch die verbleibende gesunde Niere der Gegenseite übernommen werden kann.

Wahl der Operationsmethode

Die Wahl der Operationsmethode, offen oder Da Vinci®, ist abhängig von der Tumorsituation, allfälligen Voroperationen und dem Patientenwunsch. Die Ergebnisse beider OP-Verfahren sind grundsätzlich identisch, Vorteile der Da Vinci®-Operationstechnik:

  • nur kleine äusserliche Schnittwunden
  • nervenschonend
  • geringerer Blutverlust
  • schnellere Wundheilung

Weitere Informationen

Da-Vinci®-Roboterchirurgie

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Zu den Standorten