Offenes Operationsverfahren bei Prostatavergrösserung

Dieser Eingriff soll nicht mit der radikalen Prostataentfernung bei Prostatakrebs verwechselt werden.

Die sogenannte "kleine" Prostataoperation (TUR-P) sollte je nach Instrumentarium nicht länger als 1-2 Stunden dauern. Wenn das gutartige Prostatagewebe (Adenom) nun sehr gross ist und eine endoskopische Prostataausschälung sehr lange dauern würde, so wäre die offene Prostataadenom-Entfernung durch einen Bauchschnitt für den Patienten letztendlich weniger belastend.

Durch einen queren Unterbauchschnitt gelangt man auf die Blase. Diese wird eröffnet. Nach Identifizierung der Harnleiteröffnung wird das Adenom mit einem Elektromesser leicht eingeschnitten. Danach geht der Operateur mit seiner Hand in die Prostataloge, wobei es problemlos gelingt die gutartige Vergrösserung mit dem Finger als Ganzes herauszuschälen.

Da sich Patienten heutzutage in der Regel früher in urologische Kontrollen begeben und die Ultraschalldiagnostik weiter verfeinert wurde, ist die Operation heute eher selten geworden.

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr