Nebenhodenentzündung

Die häufigste Entzündung im Hodenfach (Skrotum) ist die Nebenhodenentzündung (Epididymitis). Es handelt sich um eine aufsteigende Infektion der Samenwege, insbesondere des Nebenhodens, meist ausgehend von einer Harnwegsinfektion oder Geschlechtskrankheit.

Ein weiterer Grund für immer wieder auftretende Nebenhodenentzündungen kann eine erschwerte Blasenentleerung bei Prostatavergrösserung oder Harnröhrenverengung sein. Die Nebenhodenentzündung äussert sich in starken lokalen, häufig einseitigen Schmerzen sowie Rötung und Schwellung des Hodenfachs, teilweise auch mit Fieber.

Manchmal besteht gleichzeitig ein Harnwegsinfekt oder eine Begleitentzündung des gleichseitigen Hodens. In seltenen Fällen kann es zu Eiterbildung kommen, was unter Umständen eine operative Entfernung des Nebenhodens zur Folge haben kann. Isolierte Hodenentzündungen sind selten und meist viraler Ursache (z.B. bei Mumps). Sie werden symptomatisch und medikamentös behandelt.

Bei akuten Schmerzen im Hodenbereich muss vor allem bei Knaben und jungen Erwachsenen immer eine Hodentorsion (Verdrehung des Hodens) ausgeschlossen werden. Bei dieser ist der Hoden in Gefahr abzusterben, falls nicht rasch möglichst der Hoden operativ zurückgedreht werden kann. Es handelt sich hierbei also um einen dringenden Notfall.

Diagnostik

  • Abtastung des Genitals
  • Blutlabor-Untersuchungen
  • Ultraschall von Hoden und Nebenhoden

Therapie

Eine Hoden- bzw. Nebenhodenentzündung sollte so schnell wie möglich mit Antibiotika und Entzündungshemmern behandelt werden. Die Schmerztherapie besteht aus Bettruhe sowie Kühlen und Hochlagern des Hodensackes. Zusätzlich müssen die verursachenden Gründe gesucht und allenfalls behandelt werden (Resturin, Prostatavergrösserung, etc.).

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, Uroviva zu kontaktieren:

Mo-Fr: +41 44 365 65 65

07:00-18:00 Uhr

Sa-So: +41 44 365 11 11

08:00-17:00 Uhr

 

HODEN & PENIS SELBSTTEST
1 / 4
Haben Sie Hautveränderungen am Hoden oder Penis wie Pickel, Ausschläge oder Rötungen?
Haben Sie eine Verhärtung in den Hoden?
Haben Sie Schmerzen im Hodenbereich?
Haben Sie immer wieder Schmerzen in Hodenbereich?