Urologie-Themen der Frau

In der Urologie werden auch Blasen-, Harnweg- oder Nierenprobleme von Frauen behandelt, wie Blasenschwäche / Inkontinenz, Blasenentzündung oder Blasen-/Nieren-/Harnleitersteine.

Wenn ein Organ erkrankt oder beschädigt ist, von einem Stein oder Tumor gestört wird oder wenn eine Entzündung oder Infektion besteht, dann können Beschwerden und Schmerzen in diesem Bereich auftreten. Bei einer Auffälligkeit oder Problemen ist eine schnelle Abklärung empfehlenswert, sodass wichtige Massnahmen und Behandlungen frühzeitig eingeleitet werden können.

Krankheitsbilder:

Organe des Harntraktes

Niere, Harnleiter, Blase und Harnröhre

Die Niere ist ein paarweise angelegtes Organ und liegt unterhalb des Zwerchfells an der hinteren Bauchwand. Die Hauptaufgabe der Niere besteht darin, Abfallstoffe, die den Körper unter Umständen schädigen könnten, zusammen mit einer möglichst geringen Menge Wasser auszuscheiden. Durch ein kompliziertes Filtersystem wird so der Urin produziert, ins Nierenbecken ausgeschieden und durch den Harnleiter in die Harnblase abgeleitet. 

Die Harnblase befindet sich im Unterbauch und hat die Aufgabe, den Urin, der rund um die Uhr von den Nieren produziert wird, zu speichern und ab einer bestimmten Füllmenge in regelmässigen Abständen über die Harnröhre zu entleeren.

Selbsttests für urologische Beschwerden

Mit den urologischen Selbsttests können Sie schnell prüfen, ob Sie zu einem Urologen sollten oder nicht.

NIEREN & HARNLEITER SELBSTTEST
Spüren Sie Schmerzen in Ihrer Nierengegend wenn Sie sich bewegen?
Haben Sie Blut im Urin?
1 / 2
BLASEN & HARNRÖHRE SELBSTTEST
Haben Sie Schmerzen oder Brennen beim Urinieren?
Sind Sie ein Mann und haben Sie seit mehr als 2 Tagen Schmerzen beim Urinieren?
Haben Sie Blut im Urin?
Verlieren Sie ungewollt Urin?
Sind Sie jünger als 35 Jahre und müssen häufiger oder dringender Urinieren als früher?
Sind Sie älter als 35 Jahre und müssen häufiger oder dringender Urinieren als früher?
1 / 6